Ketogene Ernährung - Gesund durch Fett?

Gesund durch Fett?

Der Verzicht auf Zucker beziehungsweise Kohlenhydrate kann sich auf viele Krankheiten positiv auszuwirken: Migräne, Rheuma, Alzheimer, Diabetes, Arthrose und sogar Krebs. Die strengste Form dieser Ernährung ist die „Ketogene Diät“.

Die Ernährung

Fett und Eiweiss statt Kohlenhydrate. Durch sehr fettreiche Kost lässt sich der Stoffwechsel umbauen. Bei einer sehr strengen kohlenhydratarmen Diät sollen täglich nur ca. 20-50g Kohlenhydrate verzehrt werden.

Das heißt, Kohlenhydrate wie Brot, Nudeln, Kartoffeln und Hülsenfrüchte müssen runter vom Speiseplan. Ähnliches gilt für viele Obstsorten, wie zum Beispiel Bananen, Melonen oder Äpfel. Auch manche Gemüsesorten (Kartoffeln, Kürbis) und sogar Milch lassen den Blutzucker steigen.

 

Wesentlicher Bestandteil der Diät sind hochwertige Öle und Fette. Sie liefern den Hauptteil der Energie. Rund 70 % der Kalorien und das sind bis zu 200g Fett sollen täglich verzehrt werden.

Zum Vergleich: bei einer kohlenhydratreichen Ernährung, wie von der DGE (Deutsche Gesellschaft für Ernährung) empfohlen, nehmen wir gerade einmal 30-60g Fett pro Tag auf.

Quelle und weiter lesen

2 Comments Hide Comments

Add Your Comment