• Home
  • Aktuell
  • 5 am Tag – Wie schafft man so viel Gemüse

5 am Tag – Wie schafft man so viel Gemüse

5 mal am Tag eine Portion Gemüse? Die WHO-Kampagne „5 am Tag“ empfiehlt 5 Portionen Obst und Gemüse am Tag. Während man auf Obst noch ohne größere Probleme verzichten kann, ist Gemüse unentbehrlich für eine gesunde Ernährung. Dabei ist eine Portion immer eine Handvoll (125-150g). Auf wie viele Mahlzeiten man diese verteilt, ist jedem selbst überlassen.

Iss so oft wie möglich saisonales Gemüse aus regionalem Anbau

Diese Empfehlung hat nicht nur ökölogische Gründe. Saisonales Obst schmeckt besser und ist vielseitiger. Wer hat sich im Winter nicht schon über geschmacklose Tomaten beschwert, die eigentlich nur blass-rosa Wasserblasen sind?! Oder Erdbeeren, die geschmacklich kaum an die rote, pralle Beere erinnern…

Ein Krautsalat ist hingegen genau die richtige Alternative für einen kalten Winterabend. Die Palette an saisonalen Gemüse ist gar nicht so klein, die Möglichkeiten der Zubereitung erst recht

Gemüse muss nicht fad sein

Die immer gleiche Auswahl und Zubereitung von Gemüse verderben einem schnell die Lust an dem Verzehr. Ohne Kräuter und Würze wird Gemüse schnell langweilig. Dabei haben allein die verschiedenen Möglichkeiten, ein Gemüse zu zerkleinern (reiben, hobeln, Würfeln, stiften), einen nicht unwesentlichen Einfluss auf unser Geschmacksempfinden.

So sieht ein und dasselbe Gericht, durch die verschiedenen Zerkleinerungen des Gemüses, nicht nur anders aus, es ergibt sich auch ein anderes Mundgefühl und damit ein anderer Geschmack. Denn ein Gurkensalat aus geraspelten Gurken schmeckt anders, als einer aus gehobelten Gurken oder Gurkenspiralen aus einem Spiralschneider.

Wenn man dann das Dressing und die Kräuter variiert (Joghurt-Dressing, Dressing aus Essig, Öl und Dill), hat man aus einem schnöden Gurkensalat schnell 5 verschiedene Möglichkeiten gezaubert.

Deiner Kreativität sind dabei keine Grenzen gesetzt. Probiere es einfach aus!

Es gibt kein „zu Viel“ von Gemüse

Gemüse hat in der Ernährung einen „Freibrief“. Man kann jede Mahlzeit mit der Menge Gemüse bereichern, die einem beliebt. Auch als Zwischenmahlzeit (wenn es nötig ist) sind dem Verzehr keine Grenzen gesetzt, da konformes Gemüse den Blutzuckerspiegel nur unwesentlich beeinflusst.

Zudem enthält Gemüse alle wichtigen Vitamine, Ballaststoffe und Antioxidantien, die der Körper täglich braucht.


Fazit

Gemüse ist dein Freund, es gehört zur täglichen Ernährung. Seine Inhaltsstoffe sind unerlässlich für den Körper. Sei kreativ in der Zubereitung und du wirst Gemüse schnell lieben!

Stöber einfach in unseren Rezepten an und lass dich inspirieren…

Schreibe einen Kommentar