Einstieg - Schritt für Schritt | Einkaufsliste

Nachdem du deine Mahlzeiten jetzt geplant und die Zutaten notiert hast, ist schon eine kleine Einkaufsliste entstanden, die größtenteils frische Lebensmittel enthalten wird.

Diesen solltest du jetzt um folgende Produkte ergänzen (wenn noch nicht vorhanden), die man für den „Notfall“ immer auf Vorrat haben sollte:

  • frische Eier aus Freilandhaltung (Bio)
  • Quark (natur, 40% Fett)
  • Joghurt (möglichst griechischen, 10% Fett und natur)
  • Schlagsahne (möglichst Bio, da ohne Carragen)
  • Butter (Weidebutter [Kerrygold], kann man auch gut einfrieren)
  • Olivenöl (extra vergine)
  • Butterschmalz (zum Braten)
  • Kokosöl nativ (kein Palmin o.ä.)
  • TK – Beerenobst (sortenreine und ungezuckerte! Heidelbeeren, Erdbeeren, Himbeeren)
  • Tiefkühlgemüse (grüne Bohnen, Spinat, Wirsing, Grünkohl, Spargel)
  • Tiefkühlfisch (Forellen, Lachs etc.)
  • Thunfisch in Dosen (im eigenen Saft)
  • Nüsse und Mandeln (Haselnüsse, Walnüsse, Paranüsse)

Es muss natürlich nicht alles in einem Einkauf erworben werden und auch bei den Sorten kann man nach persönlicher Vorliebe variieren.

Dies sind aber Lebensmittel, die man fast täglich braucht und wovon ein stetiger kleiner Vorrat wichtig ist, um spontan zu sein, wenn das geplante Essen mal nicht ausreichend war und nichts anderes mehr im Haus ist.


Seiten der Anleitung:

Seite 1: Der Anfang
Seite 2. Grundlagen
Seite 3: Back to Basics
Seite 4: praktische Vorbereitungen
Seite 5: Mahlzeiten planen
Seite 6: Einkaufsliste
Seite 7: Der erste Tag
Seite 8: Wie geht es weiter

Site is using a trial version of the theme. Please enter your purchase code in theme settings to activate it or purchase this wordpress theme here